Bild der Deutschen Meisterschaft 2017 in der KÖPI -ARENA Oberhausen.
       

Chronik

Wann, Wo und von Wem wurde der Verein gegründet? 

Mitte Mai 1966 wurde der Verein in einem Alsdorfer Hotel (Zur Linde) gegründet. 7 junge Männer aus dem Bergbau trafen sich um mit Idealismus und Fleiß eine Karnevalsgesellschaft zu gründen. Herbert Lentz, Erich & Harald Knies, Rudi Bender, Jochen Boreck, Heinz van Zwaam und Horst Knochenhauer haben sich wohlkaum träumen lassen, dass aus ihren Anfängen eine große Gardegesellschaft werden sollte.

Das Erscheinungsbild der KG wurde insbesondere durch die seit 1991 amtierenden Hans Bauer (1. Vorsitzender) und Hubert Mertens (Präsident) eindrucksvoll verändert. Das Offizierscorps, die Tanzabteilung und der Musikzug in ihrem Schmucken gelb-grünen Gardeuniformen sowie die Marketenderinnengruppe (Musketiere) repräsentieren den Alsdorfer Karneval in hervorragender Weise weit über die Stadt Alsdorf hinaus.

Die sportlichen Highlights seit Gründung der Gesellschaft:

Karnevalistischer Tanzsport - Das Markenzeichen der Scharwache

Ende Februar, Anfang März 2009 finden bereits die 18.Alsdorfer Stadtmeisterschaften in karnevalistischen Tänzen statt. Seit 2004 werden diese als offene Stadtmeisterschaften ausgerichtet, was dazu führte das dieses Turnier sich einer so hohen Beliebtheit erfreut das man nun seit 3 Jahren an zwei Tagen sportlich hochklassigen Tanzsport bieten kann. 2006 kam eine weitere Meisterschaft hinzu. Die Alsdorfer Meisterschaften für Offiziersgarden, Männerballette und Damenbalette wurde ins Programm aufgenommen.

Nun mehr seit 38 Jahren führt die Gesellschaft BDK-Qualifikation Turniere durch. Im Jahre 2003 bekam die KG Scharwache Alsdorf den Zuschlag zur Ausrichtung der Norddeutschen Meisterschaften im Eurogress Aachen. Der Höhepunkt für die KG war im Jahre 2009 die Ausrichtung der 38. Deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport am 21. und 22. März in der König Pilsener Arena Oberhausen.

 Die Norddeutsche Meisterschaften 2012 im Eurogress Aachen, bewies wieder einmal das die KG das man alles im Griff hat.

So war das Vertrauen gegeben, auch die 46. Deutsche Meisterschaft, welche am 25. und 26. März 2017 wieder in der Arena in Oberhausen ausgetragen wurde, in die Federführung der KG zu geben. Wir sind stolz, das wir diese zum zweiten mal durchführen zu durften!

Und ein Jahr später ist der Vertrauensbeweis so groß das man den Zuschlag für die Norddeutsche Meisterschaften erhielt.


Mal abgesehen vom sportlichen Erfolg weitere bemerkenswerte Aktionen im Verein:

Im Alsdorfer Karneval ist die Scharwache seit ihrem Bestehen eine feste Größe. Bereits 1967, also ein Jahr nach ihrer Gründung, wurde in der Alsdorfer Mehrzweckhalle eine Karnevalssitzung veranstaltet. Von Jahr zu Jahr wurde diese Sitzung, erst durch heimische Kräfte später durch Kräfte aus den Hochburgen des rheinischen Karnevals, zu einer sich an immer größerer Beliebtheit erfreuenden Veranstaltung. Durch den hohen Zuschauerzuspruch zog man schließlich im Jahr 2001 in die modernere und größere Alsdorfer Stadthalle um.

Auch im Straßenkarneval stellte sich die Gesellschaft stets als eine große und prächtige Karnevalsgesellschaft dar. Die tollen Prunkwagen sowie die Tanzabteilung, der Musikzug, die Musketiere und die Offiziere, alle einheitlich abgestimmt in historischen Gardeuniformen gaben immer ein tolles Bild für die Passanten am Straßenrand ab.

Freundschaftliche Kontakte weit über die Stadt- und Verbandsgrenzen hinaus wurden geknüpft und bis heute gepflegt.

Als Verein dessen Heimatstadt jahrzehnte lang dem Kohlebergbau verschrieben war, wurde im Jahr 2000 eine Auszeichnung ins Leben gerufen die sich auf die Bergbautradition bezog. Die überregional an Persönlichkeiten die im Karneval in welcher Form auch immer gewirkt und sich eingebracht haben, vergebene "Närrische Lore" trägt den Namen der Scharwache weit in die deutsche Karnevalslandschaft. Bekannte Karnevalsfreunde wie im Jahre 2003 Franz Wolf, Ehrenpräsident des BDK, und im Jahre 2004 den amtierenden BDK-Präsident Volker Wagner wurde diese Auszeichnung schon zuteil. Sie reihten sich in die Riege der anderen Karnevalsfreunde ein, die da wären: 

2000 Toni Baumanns, Ehrenpräsident Festkomitee Alsdorfer Karneval,

2001 Christian Kittel, Dechant

2002 Josef Schmitz, Ehrenpräsident des VKAG

2005 Ferdi Baumanns, Vorsitzender Kolpingfamilie

2006 Karl Meulenbergh, Landrat des Kreises Aachen

2007 Josef Stollenwerk, Oberpostmeister der Kölsche Funke rut - wieß vun 1823 e.V.

2008 Rudolf Bast, Senator der Gesellschaft.

2009 Reiner Spiertz, Präsident des VKAG

2010 Josef Zentis, Fünfsternebäcker in Alsdorf

2011 Frank Dohmen, Geschäftsführer Karnevalswiertz

2012 Erich Schlemmermeyer, ehem. Prinzenführer

2013 Sparkasse Aachen

2014 Günter Pellny, Ehrenpräsident der KG Scharwache Alsdorf 


Ein Verein in dem die Jugendarbeit so groß geschrieben wird wie in der KG Scharwache Alsdorf stellt natürlich auch Kinderprinzenpaare für die Stadt Alsdorf. Waren das doch bisher in den Jahren: 

1996 Stephan Hüsselmann u. Sarah Gonzales

2001 Timo Deutz u. Isabel Gonzales